Michendorfer Gemeindevertreter fordern nun auch Nachtflugverbot von 22-6 Uhr

Am 09.02.11 ist in der PNN zu  lesen:
„Schwielowsees Gemeindevertreter und Werders Stadtverordnete haben mit einstimmigen Beschlüssen untermauert, dass die beiden Erholungsorte nicht zum Opfer der Flugroutenplanung für den neuen Großflughafen Schönefeld werden dürfen. Damit liegen sie voll einer Linie mit der im November 2010 gegründeten Bürgerinitiative „Fluglärmfreie Havelseen“.

Am Montagabend fassten auch die Michendorfer Gemeindevertreter einen einstimmigen Beschluss zur Flugrouten-Debatte.
Darin wird Landrat Blasig gebeten, die Gemeindeinteressen in der Fluglärmkommission zu vertreten und umgehend über Ergebnisse der Kommissionstreffen zu berichten. Zudem wird ein Kreistagsbeschluss „vollumfänglich“ unterstützt, in dem gefordert wird, die alte Grobplanung der Routen wieder herzustellen. Auf dieser Grundlage sollte dann neu über die Flugrouten diskutiert werden.
Wie die Mandatsträger der Nachbargemeinden fordern die Michendorfer ein Nachtflugverbot von von 22 bis 6 Uhr. Bisher soll es nur von 0 bis 5 Uhr gelten, daran will die Landsregierung auch nicht rütteln. Weitere Einschränkungen dürfe es für einen Hauptstadtflughafen nicht geben, hatte Bretschneider unter anderem auf einem Bürgerforum in Nuthetal erklärt.“

Mehr dazu finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.